Aktualisiert am 01.10.2022
Kirchgemeinde Flöha-Niederwiesa
Kirchgemeinde Flöha-Niederwiesa
Kirchgemeinde Flöha-Niederwiesa
Direkt zum Seiteninhalt
+++ GOTTESDIENSTE ... [mehr] +++ VERANSTALTUNGEN ... [mehr] +++ GEMEINDEKREISE ... [mehr] +++ GEMEINDEBRIEF Oktober/November 2022 ... [mehr] +++ NEUES an der PINNWAND ... [mehr] +++ PREDIGT NACHHÖREN ... [mehr] +++
Ihre Kirchgemeinde im Internet - Schön, dass Sie da sind!

AKTUELLES


ERNTEDANK 2022


ANGEBOT HERBSTFERIEN
für Kinder
am 26.10.2022


GPn. MARIA LANGER
zurück aus der Elternzeit



GEMEINDEBIBLIOTHEK
in Falkenau



RÜSTZEITANGEBOTE
der Ev. Jugendarbeit
Kirchenbez. Marienberg
GEBET FÜR DICH
NEU!
Hier kannst du deine Gebetsanliegen
mit anderen teilen.




PINNWAND
UKRAINE IN NOT
Impuls der Woche


Foto: pixabay.de

Der 3. Oktober, Tag der deutschen Einheit, ein Feiertag in Deutschland. Ein Tag gegen das Vergessen, ein Tag des Erinnerns, der Dankbarkeit.
Ich war ein Teeny damals, als sich die Menschen zu den Montagsdemos trafen, als der Ruf
durch unser Land ging: Wir sind das Volk! Wieviel Aufbruch, Enthusiasmus, und Hoffnung lag damals in der Luft. Wer hätte das geglaubt, die Einheit Deutschlands wurde nach 40 Jahren möglich, ohne Blutvergießen, ohne das ein Schuss fiel. Ein Wunder, ein Geschenk Gottes.
Können wir das heute noch sagen, 32 Jahre nach der Wiedervereinigung? Gab und gibt es da nicht zu viele zerbrochene Träume, enttäuschte Hoffnungen? Gibt es da nicht mehr Grund zur Klage, als zur Dankbarkeit?
Wie schnell vergessen wir doch das Geschenk. Wie dankbar waren wir über den ersten Besuch im Westen, die D- Mark, die vollen Geschäfte, freie Wahlen, Reisefreiheit........
Ich wünsche mir das wir neu einstimmen in das Lied:

Wie wäre es, wenn Sie sich als Familie einmal bewusst Zeit nehmen und von dem erzählen,
was damals war, wie sie es erlebt haben und dann in eine Zeit des Gott Dankens münden,
für alles, was durch die Wiedervereinigung an Guten in ihr Leben gekommen ist.
Es ist so gut und wichtig, dass wir das immer wieder neu üben, das Lob Gottes. Es befreit
von schlechter Laune und Pessimismus. Loben zieht nach oben und Danken schützt vor Wanken, heißt es in einen alten Spruch. Vielleicht wird diese kleine Dankesrunde für sie zum festen Ritual, jede Woche sich einmal bewusst Zeit zu nehmen und Gott danke zu sagen, für all das Gute, was er uns täglich schenkt.
Mandy Trompelt, Flöha
Der Krieg in der Ukraine überschattet derzeit nicht nur auch unseren Alltag, unsere Lebensgewohnheiten und unseren Wohlstand. Wir sind besorgt um den Frieden in Europa und in der Welt. Eine Eskalation könnte auch unser Land hart treffen. Deshalb lassen Sie uns einstimmen in die Prosteste gegen den Diktator Putin und diese Situation und die vom Krieg betroffenen Menschen in unsere Fürbitte nehmen.
Wenn Sie praktische Hilfe leisten wollen informieren Sie sich hier.

Die Corona-Zahlen steigen z.Z. wieder leicht.  Trotzdem entfallen - unterhalb der "Schwellenwerte" weiterhin alle Be- und Einschränkungen.
Zu Ihrem und zum Schutz Ihrer Mitmenschen ist es aber empfehlenswert in geschlossenen Räumen und bei Menschenansammlungen weiterhin einen FFP2-Mund-Nasenschutz zu tragen und Abstand zu halten. Es liegt in unser aller Verantwortung wie sich das Pandemiegeschehen weiter entwickelt. Bitte informieren Sie sich vor der Teilnahme an Gottesdiensten und Gemeindeveranstaltungen über evtl. erforderliche Maßnahmen.

Unsere Website möchte Sie umfassend informieren und mit Anregungen und Angeboten Trost und Kraft spenden. Wenn Sie Hilfe brauchen wenden Sie sich vertrauensvoll an unsere Mitarbeiter und nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Seien Sie ganz herzlich gegrüßt von Ihrer Kirchgemeinde Flöha-Niederwiesa
Zurück zum Seiteninhalt