Aktualisiert am 17.01.2022
Direkt zum Seiteninhalt
+++ ALLIANZGEBETSWOCHE ... [mehr] +++ GEMEINDEKREISE abgesagt ... [mehr] +++ PREDIGT NACHHÖREN ... [mehr] +++ AKTUELLE INFORMATIONEN ZUR CORONA-LAGE ... [mehr] +++ ANGEBOTE für den LOCKDOWN ... [mehr] +++ GEMEINDEBRIEF Dez. 2021/Jan. 2022 ... [mehr] +++ NEUES an der PINNWAND... [mehr] +++
Ihre Kirchgemeinde im Internet - Schön, dass Sie da sind!

Jahreslosung 2022 - Jesus Christus spricht:
"Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen." Joh.6, 37

Pinnwand
Adventskalender 2021
Online-Christvesper 2021
Impuls der Woche

Bild: pixabay.com

Wir haben eine Katze ...
Cleo , eigentlich Cleopatra, lebt in unserer Familie, in unserer Wohnung – aber die meiste Zeit ist sie in unserer Gegend unterwegs. Als sie neu bei uns war, hatten wir die ständige Sorge. Wird sie wieder heimfinden, wann trifft sie ein, wo ist sie denn??
Heute können wir die Uhr nach ihr stellen – pünktlich ab 17 Uhr ist sie in unserer Wohnung und fordert ihr Futter und ihre  „Schmuseinheiten“ und findet dann für die Nacht ihren Schlafplatz und morgens gegen 5 Uhr kratzt sie an der Schlafzimmertür und will ins Freie. Und ihr tägliches  Spiel beginnt von Neuem. Ja, sie weiß wohin sie gehört ...
Der Psalm 84 erzählt von den Tieren, die wie selbstverständlich ihr Nest finden und von dem Gottgläubigen der seine Heimat bei Gott gefunden hat:

"...Meine Seele verlangt und sehnt sich nach den Vorhöfen des HERRN; mein Leib und Seele freuen sich in dem lebendigen Gott. Denn der Vogel hat ein Haus gefunden und die Schwalbe ihr Nest... deine Altäre, HERR Zebaoth, mein König und Gott.
Wohl denen, die in deinem Hause wohnen; die loben dich immerdar."

Wir gehen in ein ziemlich „angeschlagenes Jahr“ – vieles was uns Heimat und Schutz war ist sehr fraglich geworden. Ehemals sichere Plätze können nur noch mit Sicherheitsauflagen besucht werden.
Und das Singen und freie Beten in unseren Gottesdiensten ist stark eingeschränkt.

"Herr, wohin sollen wir denn gehen? Nur du hast Worte des ewigen Lebens!“
Joh. 6,68

Wir haben Jesus:  Wir hören seine Zusagen  „Ich bin bei Euch alle Tage...“ – Wir haben sein Wort in der Heiligen Schrift. – wir dürfen mit ihm und zu ihm reden im Gebet und empfangen Trost, wenn auch eingeschränkt, in unseren Gemeinden.
Nun eins müssen wir selber. Darauf vertrauen das seine Zusage  „Ich bin bei Euch alle Tage“ uns tröstet, trägt und Heimat gibt.
Wir dürfen jeden Tag nach Hause kommen, für unsere Cleo ist das selbstverständlich. Für uns auch?
Klaus Rudolph

Die Coronainfektionen steigen wieder. Das macht uns Angst und Sorge. Entsprechend der Empfehlungen der staatlichen Behörden bitten wir alle noch nicht Geimpften darüber nachzudenken ob sie mit einem solchen Schritt zur weiteren Einschränkung der Pandemie beitragen können.
Bitte informieren Sie sich vor der Teilnahme an unseren Gottesdiensten und Gemeindeveranstaltungen über evtl. erforderliche Maßnahmen.

Lassen Sie uns diese Zeit von Pandemie, Lockdown und Beschränkungen gemeinsam durchstehen. Nutzen Sie diese Zeit auch besonders für das persönliche Gebet und die Fürbitte.

Unsere Website möchte Sie umfassend informieren und mit Anregungen und Angeboten Trost und Kraft spenden. Wenn Sie Hilfe brauchen wenden Sie sich vertrauensvoll an unsere Mitarbeiter und nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Seien Sie ganz herzlich gegrüßt von Ihrer Kirchgemeinde Flöha-Niederwiesa
Zurück zum Seiteninhalt