Aktualisiert am 16.05.2022
Kirchgemeinde Flöha-Niederwiesa
Kirchgemeinde Flöha-Niederwiesa
Kirchgemeinde Flöha-Niederwiesa
Direkt zum Seiteninhalt
+++ VERANSTALTUNGEN ... [mehr] +++ GEMEINDEKREISE ... [mehr] +++ UKRAINE IN NOT ... [hier helfen] +++ PINNWAND ... [mehr] +++ PREDIGT NACHHÖREN ... [mehr] +++ AKTUELLE INFORMATIONEN ZUR CORONA-LAGE ... [mehr] +++
Ihre Kirchgemeinde im Internet - Schön, dass Sie da sind!

AKTUELLES

ACHTUNG ÄNDERUNG!
GD am Sonntag Rogate
22. Mai, 9.30 Uhr


FRAUENTREFFEN 2022
am 22. Mai, 14 Uhr
in Zschopau


GEMEINDEWANDERUNG
am 21. Mai 2022


GEMEINDEAUSFAHRT
am 18. Juni 2022
ins Vogtland


FLOHMARKT
am 25. Juni 2022
zu Gunsten der neuen Orgel in Flöha-Plaue


NEU!
GEMEINDEBIBLIOTHEK
in Falkenau


RÜSTZEITANGEBOTE
der Ev. Jugendarbeit
Kirchenbez. Marienberg
GEBET FÜR DICH
NEU!
Hier kannst du deine Gebetsanliegen
mit anderen teilen.




PINNWAND
UKRAINE IN NOT
Impuls der Woche


Foto: pixabay.com

Wie halten Sie es mit dem Lob?
Loben Sie gern oder leben Sie eher nach der Devise: „Nichts gesagt, ist dreimal gelobt“.
Loben heißt Gutes aussprechen. Ganz einfach. Wer lobt, verzichtet auf Kritik und Meckern. Er schaut positiv auf das Leben. Ist das nicht die beste Lebenshaltung?
Und doch, dass Loben liegt uns nicht im Blut. Das Meckern und Schimpfen kommt uns schneller über die Lippen. Loben muss man üben, es kommt selten von allein.

Diese Woche steht unter dem Vorzeichen des Gotteslobes:

"Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder!" Psalm 98, 1

Die Gabe des Singens und Musizierens ist mir nicht gegeben. Trotzdem steht der Aufruf zum Gotteslob auch für so unmusikalische Menschen wie mich in der Bibel. Weil es Gott nicht auf unsere musikalischen Fähigkeiten ankommt, sondern auf unsere Herzenshaltung.

Lob Gottes hat verschiedene Ausdrucksformen, der Gesang ist nur eine davon. Daneben stehen gesprochene Worte, gemalte Bilder, Tänze... Ich glaube, dass jeder Mensch seine eigene Art hat, Gott zu loben. Haben Sie ihre Art schon gefunden?
Dann möchte ich Sie ermutigen, Gott auf Ihre Art zu loben. Ihm zu sagen, wie kostbar er Ihnen ist. Ihn zu danken, dass er Jesus auf unsere Erde geschickt hat und das er für all ihre Schuld gestorben ist, damit Sie in Gottes Ewigkeit ankommen. Es gibt 10 000 Gründe Gott zu loben, so sagt es ein Lied. Und sicher findet sich für jeden Menschen täglich ein Grund. Wie wäre es, wenn Sie das täglich vor dem Einschlafen tun?
Der letzte Gedanke des Tages ist Lob Gottes. Ich bin mir sicher, Sie schlafen besser damit.
Im Übrigen mache ich das so, wenn ich nicht einschlafen kann. Dann bete ich einfach das ABC durch und überlege mir für jeden Buchstaben ein Kompliment für Gott. Leider bin ich damit bisher noch nie weiter als zum J gekommen, dann hat mich der Schlaf übermannt. Probieren Sie es doch einfach mal aus!

Mandy Trompelt aus Flöha
Der Krieg in der Ukraine überschattet derzeit nicht nur auch unseren Alltag, unsere Lebensgewohnheiten und unseren Wohlstand. Wir sind besorgt um den Frieden in Europa und in der Welt. Eine Eskalation könnte auch unser Land hart treffen. Deshalb lassen Sie uns einstimmen in die Prosteste gegen den Diktator Putin und diese Situation und die vom Krieg betroffenen Menschen in unsere Fürbitte nehmen.
Wenn Sie praktische Hilfe leisten wollen informieren Sie sich hier.

Die Corona-Zahlen sinken zur Zeit wieder. Darüber können wir dankbar sein. Seit 3. April 2022 entfallen - unterhalb der "Schwellenwerte" alle Be- und Einschränkungen.
Zu Ihrem und zum Schutz Ihrer Mitmenschen ist es aber empfehlenswert in geschlossenen Räumen weiterhin einen FFP2-Mund-Nasenschutz zu tragen, Abstand zu halten und sich vor dem Besuch eines Gottesdienstes oder eines Gemeindekreises selbst zu testen. Es liegt auch in unser aller Verantwortung wie sich das Pandemiegeschehen weiter entwickelt. Bitte informieren Sie sich vor der Teilnahme an Gottesdiensten und Gemeindeveranstaltungen über evtl. erforderliche Maßnahmen.

Unsere Website möchte Sie umfassend informieren und mit Anregungen und Angeboten Trost und Kraft spenden. Wenn Sie Hilfe brauchen wenden Sie sich vertrauensvoll an unsere Mitarbeiter und nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Seien Sie ganz herzlich gegrüßt von Ihrer Kirchgemeinde Flöha-Niederwiesa
Zurück zum Seiteninhalt